iphonemobilemacinternetbusinessinnovationsblog ...

Video-on-demand von Steve Jobs Apple WWDC 2010 Keynote


Endlich ist der Video Stream von Steve Jobs iPhone 4 & iOS 4 Keynote auf der WWDC 2010 online. Die Show lohnt sich ;-)

“You won’t be disappointed” – Steve Jobs WWDC Keynote Live-Coverage 07.06.2010

Apple Worldwide Developer Conference 2010 WWDC10 - app univers
Alle Jahre wieder: Die ausverkaufte Worldwide Developer Conference 2010 – kurz WWDC10 – steht vor der Türe. Um 19:00 Uhr MEZ bzw. 10:00 PST betritt Steve Jobs wieder die Bühne und zieht das Entwicklerpublikum, Fans und Interessierte weltweit an ihren Computerbildschirmen, iPads, iPhones und anderen mobilen Endgeräten in seinen Bann. Es ist und bleibt faszinierend, wie Steve es schafft, dass weltweit zur gleichen Zeit Millionen an seinen Lippen hängen. Da wundert es kaum noch, dass Spiegel Online schon vom “Gottesdienst in Kalifornien” spricht. In meinen Augen ein unpassendes Bild, doch es zeigt wie schwer das Phänomen zu fassen ist. Wie groß wäre die “Einschaltquote” bzw. Reichweite bei einer Präsentation von Olli-Pekka Kallasvuo (also dem CEO von Nokia), Jim Balsillie (co CEO von Research In Motion) oder selbst bei Eric Schmidt (CEO Google).
Was Steve auf der Keynote präsentieren wird weiss vorher keiner so genau: Ein iPhone 4G oder HD? Ein Sneak-Preview der nächsten OS X Version? Neue Mac-Hardware? … die ersten Fotos aus dem Moscone West Center legen nahe, dass im Zentrum die Apps stehen … vielleicht ja auch ein Mac AppStore ;-)
Vor einigen Wochen frage ein Entwickler Steve provokant, ob er auf der WWDC denn den Innovationsvorsprung zur Konkurrenz von Google/Android und Co etwas entgegensetzen könnte. Steve antwortete kurz mit einem “You won’t be disappointed!”.

Es wird also wieder spannend … und für all die von uns, die heute nicht in San Francisco im Moscone West Center Steve Jobs Show hautnah und live verfolgen können habe ich hier die wichtigsten Live-Berichterstattungen im Netz zusammengestellt:

Sobald die Videoaufzeichung des Events als Quicktime-Stream verfügbar ist gibt’s natürlich ein Update ;-)

QuickTime Video-on-Demand des Apple iPhone OS 4 Event

Gestern stellte Steve Jobs die nächste iPhone-OS-Generation der Entwicklergemeinde und der interessierten Öffentlichkeit vor. iPhone-Developer haben ab sofort die Möglichkeit mit Apple iPhone OS 4 zu experimentieren und ihre Apps auf das neue System anzupassen. Im Sommer steht die neue Betriebssystemversion dann für iPhone- und iPod-touch-User zur Verfügung. Ab Herbst läuft auch das iPad mit iPhone OS 4.
Warum Apple die neue OS-Generation schon jetzt vorstellt wird schnell klar: Die Developer müssen ihre Apps um die neuen Features wie Multitasking erweitern … nur dann wird iPhone OS 4 ein Erfolg.
Hier ein Überblick über die 7 herausragenden Features die Steve Jobs und Scott Forstall (Senior Vice President iPhone Software) auf dem Event (Quicktime-Video-on-Demand des Events) vorstellten:

  1. Multitasking – ausgesuchte Funktionalitäten, wie Audio oder VoIP können im Hintergrund ablaufen und der schnelle Wechsel zwischen Apps wird ermöglicht. Um all dies Batterie- und CPU-schohnend realisieren zu können, müssen diese Features von den App-Entwicklern explizit über die neuen APIs implementiert werden. Apple stellt über das iPhone OS 4 SDK sieben Multitasking Services zur Verfügung:
    - Background audio … Beispiel-App: Pandora
    - Voice over IP … Beispiel-App:: skype
    - Background location … Beispiel-App:: tomtom, Loopt
    - Push notification
    - Local notifications
    - Task completion … Beispiel-App:: Flickr
    - Fast app switching … Beispiel-App:: TapTap
  2. Folders – Apps können in Ordnern organisiert werden. Statt maximal 180 Apps passen damit maximal 2.160 Apps auf das iPhone ;-)
  3. Mail – Verbessertes Mail-Programm mit Unified inbox, mehreren Exchange-Accounts, Fast inbox switching, Threaded messages, Open attachment with apps.
  4. iBooks – der iBook-Reader und der iBookstore des iPad wurde für das iPhone angepasst.
  5. Enterprise – die neue Betriebssystemgeneration geht verstärkt auf die Bedürfnisse von Großunternehmen bei der Handhabung und Administration von Unternehmens-iPhones ein:
    - Even better data protection
    - Mobile Device Management
    - Wireless app distribution
    - Multiple Exchange Accounts
    - Exchange Server 2010
    - SSL VPN support
  6. Game Center – Spiele-Entwickler können jetzt über das ins iPhone SDK integrierte Social Gaming Network ihre Gaming-Apps einfach aufwerten:
    - Invite Friends
    - Automatic Matchmaking
    - Leaderborads
    - Achievements
  7. iAd – Mobile Advertisement – Apple integriert einen Advertisement-Service tief im iPhone OS. Der Revenue-Share liegt bei branchenüblichen 60% für den Developer und 40% der Werbeeinnahmen für Apple.

Apple hat es mal wieder geschafft, viele Innovationen in die nächste iPhone-OS-Generation zu stecken … eine sehr gute Nachricht für iPhone-Developer. Für andere Player im Mobilfunktmarkt, wie das von Google gekaufte AdMob, brechen allerdings harte Zeiten an. Aber, wie heißt es so schön bei Bob Dylan: “The times they are a changing …”

Deutsche iPhone-Entwickler feiern AppStore-Valentinesaktion 2010

appforsale_banner_468_60

Schönen Valentinstag 2010!

Letztes Jahr hatten sich 30 deutsche iPhone-Entwickler bei AppsForSale zusammengetan und ihre iPhone-Apps stark im Preis reduziert um Euch zum Valentinstag ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern … dieses Jahr ist alles noch etwas größer: Jetzt sind mehr als 80 Apps reduziert bis es schmerzt nur um unsere Kunden glücklich zu machen ;-)
CompareMe Shopping Utility ist als Preisvergleichs-App für 0,79 EUR auch wieder dabei. Also nicht verpassen: Unter AppsForSale.de App-Schnäppchen jagen … aber nur am heutigen 14.02.2010!

Ruby 1.9.1 & Rails 3.0: Bugfix für ‘Invalid .gemspec format’ und RubyGem Warnungen

Nach dem Upgrade auf Ruby 1.9.1 und Rails 3.0 unter Mac OS X Snow Leopard hatte ich einigen Ärger mit RubyGem Warnungen. Insbesondere, wenn ich den Server innerhalb des Rails-3-Projektes mit dem folgenden Kommando starten wollte:

rails server

Zu Beginn, als ich noch mit dem bundler Gem Version 0.9.3 arbeitete, waren es zwei Arten von Fehlern bzw. Warnungen: Die erste Warnung hat das Termial mit hunderten Zeilen Code gefüllt, wie …

WARNING:  # NoMethodError: undefined method ` ' for nil:NilClass 
# -*- encoding: utf-8 -*-
...
WARNING:  Invalid .gemspec format in \
'.rvm/gems/ruby-1.9.1-p378/specifications/spec.gemspec'

Das Bundler-Team rund um Carlhuda hat den Fehler mit der Bundler Version 0.9.4 behoben … das Problem sollte nach einem Update des Gems also nicht mehr auftauchen.

Das andere Problem war allerdings etwas hartnäckiger. Beim Start des Servers via

rails server

oder beim Durchführen eines Tests via

rake

innerhalb eines Rails-3-Projektes kamen die folgenden Warnungen:

/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems.rb:14: \
warning: already initialized constant VERSION
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems.rb:14: \
warning: already initialized constant RubyGemsVersion
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems.rb:194: \
warning: already initialized constant MUTEX
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems.rb:196: \
warning: already initialized constant RubyGemsPackageVersion
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems.rb:202: \
warning: already initialized constant WIN_PATTERNS
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems.rb:1079:\
 warning: already initialized constant MARSHAL_SPEC_DIR
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems.rb:1084: \
warning: already initialized constant YAML_SPEC_DIR
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/version.rb:72: \
warning: already initialized constant VERSION_PATTERN
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/requirement.rb:20: \
warning: already initialized constant OPS
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/requirement.rb:30: \
warning: already initialized constant OP_RE
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/version.rb:246: \
warning: already initialized constant Requirement
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/dependency.rb:18: \
warning: already initialized constant TYPES
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/platform.rb:171: \
warning: already initialized constant RUBY
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/platform.rb:177: \
warning: already initialized constant CURRENT
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/specification.rb:39: \
warning: already initialized constant NONEXISTENT_SPECIFICATION_VERSION
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/specification.rb:50: \
warning: already initialized constant CURRENT_SPECIFICATION_VERSION
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/specification.rb:56: \
warning: already initialized constant SPECIFICATION_VERSION_HISTORY
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/specification.rb:72: \
warning: already initialized constant MARSHAL_FIELDS
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/specification.rb:75: \
warning: already initialized constant TODAY
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/source_index.rb:593: \
warning: already initialized constant Cache
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:14: \
warning: already initialized constant DEFAULT_BACKTRACE
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:15: \
warning: already initialized constant DEFAULT_BENCHMARK
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:16: \
warning: already initialized constant DEFAULT_BULK_THRESHOLD
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:17: \
warning: already initialized constant DEFAULT_VERBOSITY
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:18: \
warning: already initialized constant DEFAULT_UPDATE_SOURCES
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:24: \
warning: already initialized constant OPERATING_SYSTEM_DEFAULTS
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:30: \
warning: already initialized constant PLATFORM_DEFAULTS
/usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.9.1/rubygems/config_file.rb:53: \
warning: already initialized constant SYSTEM_WIDE_CONFIG_FILE

Jeremy Kemper vom Rails-Core-Team hat klar gemacht, dass diese Warnungen kein Rails- sondern ein RubyGem-Bug sind. Ruby 1.9 wird mit einer veralteten RubyGems-Version ausgeliefert … Ruby Version 1.9.1p378 beinhaltet RubyGems 1.3.1. Ich habe natürlich die RubyGems auf Version 1.3.5 aktualisiert mit

sudo gem update --system

aber diese Aktualisierung führte zu zwei RubyGem-Installationen die die Warnungen verursachen.

So, wie kann man das Problem lösen? Ein Löschen von Ruby 1.9.1 und die Neuinstallation haben leider keinerlei Effekt … die Lösung ist im Grunde recht simpel:

Ist Ruby 1.9.1 und Rails 3.0 beta schon installiert …

1. Wichtig: Nach der Installation von Ruby 1.9.1 darf auf KEINEN FALL RubyGems 1.3.5 separat manuell installiert werden – das wäre eine Doppelinstalltion. Das sollte man unbedingt beherigen, wenn man die wunderbare Beschreibung von Dan Benjamin, wie man Ruby, RubyGems, und Rails auf Snow Leopard installiert nutzt.

2. Wenn man also Ruby 1.9.1 installiert hat, RubyGems auf 1.3.5 und Bundler auf 0.9.4 upgedated und Rails 3.0 installiert hat, ist das einzige was man tun muss folgendes:

sudo gem uninstall rubygems-update

Das wars. Keine Fehler mehr!

Falls Ruby 1.9.1 und Rails 3.0 noch nicht installiert ist …

1. Man kann mit Dan Benjamins Rezept starten und modifiziert die Befehle für download, make und install von ruby-1.9.1-p378.tar.gz. Wichtig ist natürlich, dass man rubygems-1.3.5.tgz NICHT wie angegeben installiert.

2. Dann wird das veraltete RubyGems mit folgendem Kommando aktualisiert:

sudo gem update --system

3. Jetzt sollten die Gems rake und sqlite3-ruby installiert werden.

4. Schließlich werden noch die weiteren Gems und rails –pre installiert, wie in den Rails 3.0 beta Release Notes beschrieben.

5. Nach der erfolgreichen Installation von Rails 3.0 beta fehlt noch der entscheidende Schritt:

sudo gem uninstall rubygems-update

6. Am Ende gilt es nur noch zu prüfen, ob einige Gems noch aktualisiert werden können bevor man sich in Rails 3.0 stürzen kann …

sudo gem update

Hope this helps … und hoffentlich spart es etwas Zeit ;-) Thx Andy für den Hinweis ;-)

 Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 27 28 29 Nächste