iphonemobilemacinternetbusinessinnovationsblog ...

Streaming Video des iPad 2 Special Events vom 2. März 2011


Steve Jobs wieder auf der Bühen zu sehen ist wunderbar. Seine Präsentation auf dem Apple Special Event gliedert sich in drei Teile:

  1. Der Markt: Steve präsentiert einige außergewöhnliche Marktzahlen … 15 Millionen verkaufte iPads, 100 Millionen verkaufte iPhones, 100 Millionen heruntergeladene iBooks, 200 Millionen Accounts bei iTunes/AppStore/iBookStore mit hinterlegten Kreditkarteninformationen. 2 Milliarden USD wurden bisher an AppStore-Entwickler ausgezahlt.
  2. Das iPad 2: Apple hat seinen Kunden zugehört und die meisten der gewünschten Features in die neue Modellreihe integriert. Trotz all der Zusatzfeatures bleiben Preis und Batterie-Lebensdauer gleich. Der neue A5 Dual-core Prozessor ist bis zu zweimal so schnell wie die alte A4 CPU und die Grafikleistung bis zu 9-mal so schnell. Mit dem HDMI-Kabel ist es möglich den gesamten Screen des iPhone 2 auf einen Flatscreen oder einen Beamer zu spiegeln – perfekt für eine Live-Demo einer App oder für Präsentationen. Das iPad 2 verfügt jetzt auch über eine Kamera auf der Front- und eine auf der Rückseite. Das neue Design des iPad 2 und die magnetischen Hüllen sprechen für sich. Da hat Jony Ive mit seinem Team mal wieder ganze Arbeit geleistet.
  3. Die Software: iOS 4.3 bringt eine ganze Reihe von Verbesserungen mit sich – vieles davon merkt man als Nutzer nur durch schnelleres und flüssigeres Surfen, Bedienen und Arbeiten. Mit der Vorstellung von iMovie und Garageband für das iPad zeigt Apple, dass das iPad nicht nur ein Gerät zum konsumieren von Inhalten ist, sondern auch ein Gerät mit dem man Neues kreieren kann.

Aber ich kann nur empfehlen, Steve Jobs, Scott Forstall, Randy Ubillos und Xander Soren im Quicktime streaming video selber anzusehen. Sorry, liebe PC-User: Das Streaming Video benötigt Safari 4 oder 5 für Mac OS X Snow Leopard oder Safari für iOS 3 oder besser.

Apple Special Event: Das Jahr des iPad2?

Auf was konzentriert sich Apple in diesem Jahr 2011? Ist es “nur” das iPad2? Oder ist da “one more thing …” ;-)

Nach dem heutigen Apple Special Event im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco werden wir alle mehr wissen. Heute, am 2. März 2011 um 19:00 Uhr MEZ (10:00 AM PST) ist es soweit. Apple hat bisher noch keine Video-Liveübertragung bekanntgegeben, allerdings gibt es wieder viele Live-Berichterstattungen aus der Heerschar aus eingeladenen Journalisten und Bloggern:

Sobald das Video des Special Events als Quicktime Stream verfügbar ist oder Apple doch noch das Ereignis live streamt, gibt’s natürlich ein Update ;-)

Live Video-Stream des Apple “Back to the Mac” Media-Events

Heute, am 20. Oktober um 19 Uhr MEZ, läd Apple mal wieder ausgesuchte Journalisten zu einem Media-Event in die Zentrale nach Cupertino im sonnigen Kalifornien ein. “Back to the Mac” steht auf der Einladungskarte auf der man auch einen flüchtigen Blick auf einen Löwen erhaschen kann. Sonst nichts. iPhone, iPad und der iPod sind wichtige Standbeine für Apple … aber die MacBooks, MacBook Pros, die iMacs, die Mac Pros und schließlich auch Mac OS X sind die Basis für all den Erfolg. So wird es mal wieder aufregend Steve Jobs zuzusehen, wie er neue Produkte vorstellt.
Fortune hat schon in Erfahrung gebracht, dass man den Livestream nur mit Safari auf Mac OS X 10.6 oder einem iPhone/iPod touch mit mindestens iOS 3.0 ansehen kann … oder mit einem iPad.

Bleibt dran wegen der Live Streaming URL.

[UPDATE] Hier geht’s zum Live-Stream: http://www.apple.com/apple-events/october-2010/

App Folder beim iPhone 4 / iOS 4 umbenennen?

Eines der augenfälligsten Features des iPhone 4 und des iOS 4 sind die Folder für Applikationen. Die Flut an Apps lässt sich mit dem neuen Feature endlich zumindest auf dem eigenen iPhone bändigen. iOS benennten den Folder automatisch und der Name lässt sich auch direkt bei der Erstellung des Folders leicht ändern. Aber wie lässt sich der Name eines bestehenden Folders im Nachhinein ändern?

Erstellen von App Foldern

  • Wenn Du nach langem Drücken auf ein App Icon im Homescreen in den Bearbeiten-Modus gekommen bist, ist das Erstellen von Foldern auf dem iPhone geht einfach und intuitiv. Du berührst eine App und ziehst das Icon auf einen andere App. Daraus mach das iOS einen Folder mit diesen beiden Apps und benennt ihn auch automatisch.
  • Der Folder öffnet sich und zeigt die App Icons.
  • Jetzt kannst Du den automatisch generierten Namen ändern in dem Du auf das weiß hinterlegte Namens-Feld klickst.

Umbenennen eines vorhandenen App Folders

  • Die Namensänderung eines bestehenden Folders funktioniert ebenfalls nur im Bearbeiten-Modus.
  • Also, daher musst Du ebenfalls auf eines der App Icons auf dem Homesceen drücken, bis sich die Icons sich “schütteln”.
  • Dann berührst Du den Folder, den Du umbenennen willst. Der Folder öffnet sich mit dem Folder-Namen im Bearbeiten-Modus.
  • Du musst jetzt nur noch auf den Titel klicken und die Tastatur erscheint am unteren Bildschirmrand.
  • Zum Beenden des Bearbeiten-Modus kannst Du einfach einmal auf die Home-Taste drücken.

Ich hoffe die Anleitung spart dem Einen oder Anderen etwas Zeit … ;-)

Video der Apple iPhone 4 Pressekonferenz online


Am 16. Juli 2010 eröffnete der Apple CEO Steve Jobs eine Pressekonferenz zum Thema iPhone 4 Antennenprobleme und stellte den versammelten Journalisten harte Fakten den wilden Gerüchten entgegen. Der Quicktime-Videostream lohnt sich … und das Apple-Team zeigt bei all dem echten Sinn für Humor: Das Video startet mit dem “iPhone Antenna Song” von Jonathan Mann. Steve Jobs hatte genug Schneid seine Präsentation mit diesem Song einzuleiten … und dem Refrain “If you don’t like an iPhone 4 – don’t buy it! If you bought one and you don’t like it – bring it back!”.
So, herzliche Glückwünsche zu Jonathan für das Schreiben und Performen des Songs … und Steve dafür, dass er den Song featured.

Zusammenfassung der Fakten aus der Pressekonferenz:

  • Smartphones haben Schwachpunkte … das iPhone 4 tanzt gegenüber anderen Smartphones nicht aus der Reihe
  • Die Statistiken von AppleCare zeigt, dass die Beschwerden wegen der Antennen bzw. der Empfangsqualität weniger als 1% der iPhone-User betrifft (0,55%)
  • ATT-Rückgaberate des iPhone 4 ist viel niedriger als die Rückgaberate des iPhone 3GS (1/3).
  • ATT-Verbindungsabbrüche des iPhone 4 sind geringfügig höher als beim iPhone 3GS (weniger als 1 zusätzlicher Anruf pro 100)

Schlussfolgerungen von Apple:

  • Aktualisiertes iOS 4.0.1 – behebt den Berechungsfehler bei der Balkenanzeige der Signalstärke und ein Exchange-Bug
  • Gratis iPhone-Schutzhülle für jeden iPhone-4-Kunden … bzw. die komplette Erstattung des Kaufpreises, falls man sich einen Bumper schon gekauft hatte.
  • … Falls man als iPhone-Besitzer damit immer noch nicht glücklich ist … bekommt man bei Rückgabe eines unversehrten iPhone 4 in den ersten 30 Tage eine komplette Kaufpreisrückerstattung.
 Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 27 28 29 Nächste