Meldungen zu Mobile »


Dieses Jahr war die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2011 innerhalb von 8 Stunden ausverkauft. Pech für diejenigen, die beim Start des Kartenvorverkaufs gerade auf einem Transatlantikflug waren.
Heute sammeln sich die iOS- und Mac-Entwickler im Moscone West Center in San Francisco, die das Glück hatten eine Karte zu ergattern.
Doch auch für die Zuhause gebliebenen wird gesorgt: Apple sollte – wie letztes Jahr – alle Videoaufzeichnungen der WWDC Sessions den registrierten iOS- und Mac-Entwicklern frei zur Verfügung stellen. Und auch wenn die Leute aus Cupertino die Keynote von Steve Jobs nicht live ins Internet streamen, gibt es kurz nach dem Event einen Quicktime-Stream. Für eine echte Live-Berichterstattung können wir uns daneben auf die Leute im Publikum verlassen, die live von der Keynote bloggen. Steves Präsentation beginnt um 19:00 Uhr MEZ (10:00 AM PST) und es gibt eine ganze Reihe von mächtigen Themen: Die nächste große Version von Mac OS X mit dem Codenamen Lion, die nächste Version von iOS alias iOS 5 und Apple’s neuer Cloud-Service mit dem Namen iCloud.

Hier meine Linkliste zu Liveblogs zur Keynote:

Sobald die Keynote als Quicktime-Video-Stream zur Verfügung steht gibt’s ein Update :-)

Coding: .gitignore für Xcode 4 (Update)

Mit Xcode 4 unterstützt Apple endlich das mächtige Git als Versionskontrollsystem. Die Unterstützung ist gut, hat aber durchaus noch Optimierungspotenzial. Tools wie gitx sind für mich weiterhin ein unverzichtbares Werkzeug um im Git-Repository den Überblick zu behalten. Für einen sinnvollen Umgang mit Git und Xcode sollte man unbedingt eine angepasste .gitignore-Datei im Repository ablegen – sonst werden bei einem Commit zu viele Dateien im Git-Repository gespeichert.

Hier der Inhalt einer auf Xcode4-angepassten .gitignore-Textdatei:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
# Exclude the build directory
build/*
 
# Exclude temp nibs and swap files
*~.nib
*.swp
 
# Exclude OS X folder attributes
.DS_Store
 
# Exclude user-specific XCode 3 and 4 files
*.mode1
*.mode1v3
*.mode2v3
*.perspective
*.perspectivev3
*.pbxuser
xcuserdata

HowTo: Viele Bilder vom iPhone löschen

Zugegeben, das iPhone kann natürlich nicht mit einer hochwertigen Digitalkamera mithalten … aber für den Schnappschuss zwischendurch oder ein paar ShakeItPhoto oder Hipstamatic-Experimente ist es klasse. So sammeln sich bei mir schnell Massen an Fotos an. Hin und wieder synce ich die Fotos mit iPhoto, doch nicht jedes Mal lasse ich die Fotos direkt nach dem Import aus iPhoto automatisch löschen. Wenn man in iPhoto die Option “Bereits importierte Fotos ausblenden” auswählt, ist das nicht weiter problematisch: Die Fotos werden einfach übersprungen und bei einem neuen Import nur die aktuellen Fotos als Vorschauen an iPhoto übertragen.
Allerdings gibt es weder auf dem iPhone, noch in iPhoto oder iTunes die Möglichkeit, alle schon importierten Fotos oder auch nur einen Auswahl zu löschen. Doch das Löschen jedes einzelnen Fotos auf dem iPhone dauert bei hunderten Fotos Stunden und ist damit nicht praktikabel. Was tun?

Jeder Mac wird mit einem Standard-Utility von Apple ausgeliefert, der in diesem Fall Wunder wirkt :) Auf deutschen Mac OS X Systemen nennt sich das Programm “Digitale Bilder” in englischen Systemen “Image Capture”. Mit diesem Tool kann man sich alle Bilder auf dem iPhone auflisten lassen, einzelne oder alle Bilder auswählen und sie gegebenenfalls auch löschen. So geht es:

  1. iPhone via USB mit dem Mac verbinden.
  2. Falls iTunes und oder iPhoto startet, sync abwarten, das iPhone in der linken Leiste bei iTunes auswerfen und sicherstellen, dass iTunes und iPhoto beendet sind.
  3. Das Programm “Digitale Bilder” bzw. “Image Capture” von Apple aus dem Programme-Ordner starten.
  4. In der linken Spalte unter Geräte das gewünschte iPhone auswählen, dann werden die abgespeicherten Fotos als Liste angezeigt.
  5. Zu löschende Bilder auswählen – ggf. alle Bilder mit Apfel-A.
  6. Auf den roten Löschen-Button unter der Liste klicken und – falls man sich sicher ist – den Löschvorgang bestätigen. VORSICHT: Den Löschvorgang kann man nicht widerrufen … daher sicherstellen, dass vorher alle Bilder in iPhoto importiert wurden!


Steve Jobs wieder auf der Bühen zu sehen ist wunderbar. Seine Präsentation auf dem Apple Special Event gliedert sich in drei Teile:

  1. Der Markt: Steve präsentiert einige außergewöhnliche Marktzahlen … 15 Millionen verkaufte iPads, 100 Millionen verkaufte iPhones, 100 Millionen heruntergeladene iBooks, 200 Millionen Accounts bei iTunes/AppStore/iBookStore mit hinterlegten Kreditkarteninformationen. 2 Milliarden USD wurden bisher an AppStore-Entwickler ausgezahlt.
  2. Das iPad 2: Apple hat seinen Kunden zugehört und die meisten der gewünschten Features in die neue Modellreihe integriert. Trotz all der Zusatzfeatures bleiben Preis und Batterie-Lebensdauer gleich. Der neue A5 Dual-core Prozessor ist bis zu zweimal so schnell wie die alte A4 CPU und die Grafikleistung bis zu 9-mal so schnell. Mit dem HDMI-Kabel ist es möglich den gesamten Screen des iPhone 2 auf einen Flatscreen oder einen Beamer zu spiegeln – perfekt für eine Live-Demo einer App oder für Präsentationen. Das iPad 2 verfügt jetzt auch über eine Kamera auf der Front- und eine auf der Rückseite. Das neue Design des iPad 2 und die magnetischen Hüllen sprechen für sich. Da hat Jony Ive mit seinem Team mal wieder ganze Arbeit geleistet.
  3. Die Software: iOS 4.3 bringt eine ganze Reihe von Verbesserungen mit sich – vieles davon merkt man als Nutzer nur durch schnelleres und flüssigeres Surfen, Bedienen und Arbeiten. Mit der Vorstellung von iMovie und Garageband für das iPad zeigt Apple, dass das iPad nicht nur ein Gerät zum konsumieren von Inhalten ist, sondern auch ein Gerät mit dem man Neues kreieren kann.

Aber ich kann nur empfehlen, Steve Jobs, Scott Forstall, Randy Ubillos und Xander Soren im Quicktime streaming video selber anzusehen. Sorry, liebe PC-User: Das Streaming Video benötigt Safari 4 oder 5 für Mac OS X Snow Leopard oder Safari für iOS 3 oder besser.

Apple Special Event: Das Jahr des iPad2?

Auf was konzentriert sich Apple in diesem Jahr 2011? Ist es “nur” das iPad2? Oder ist da “one more thing …” ;-)

Nach dem heutigen Apple Special Event im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco werden wir alle mehr wissen. Heute, am 2. März 2011 um 19:00 Uhr MEZ (10:00 AM PST) ist es soweit. Apple hat bisher noch keine Video-Liveübertragung bekanntgegeben, allerdings gibt es wieder viele Live-Berichterstattungen aus der Heerschar aus eingeladenen Journalisten und Bloggern:

Sobald das Video des Special Events als Quicktime Stream verfügbar ist oder Apple doch noch das Ereignis live streamt, gibt’s natürlich ein Update ;-)

 Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 16 17 18 Nächste